CADconv Suite 2007

Dem Anwender stehen unzählige DXF-Umwandlungsmöglichkeiten zur Verfügung, wie beispielsweise die Umwandlung von Attributen in Texten, die Anpassung von Schriftbreiten und -höhen, Konvertierung von Sonderzeichen in Texten und vieles mehr. Sehr viele CADconv-Funktionen betreffen Blockmanipulationen. So können z.B. Blöcke gezielt ausgetauscht oder sogar die verzerrten oder gespiegelten Blöcke in Ursprungselemente zerlegt werden. Den DXF-Dateien können sehr leicht Header, Layers, Linientypen, Textstile, Blöcke usw. aus anderen DXF-Dateien (z.B. einer Prototypzeichnung) hinzugefügt werden.

Mit Hilfe der umfangreichen Manipulationsmöglichkeiten des DXF-Inhaltes erhalten die Zeichnungen sofort eine Struktur, die in jeder Hinsicht an die Konvention des Datenempfängers angepaßt ist. Die Einstellung der DXF-Manipulationen wurde so einfach wie nur möglich gestaltet. Es können beispielsweise mit Hilfe von CADconv zwei identische Zeichnungen verschiedener CAD-Programme als DXF-Dateien automatisch verglichen werden.

Allgemeine Funktionen (siehe auch ausführliche Beschreibung)

Konvertierungs-Optionen (siehe auch ausführliche Beschreibung)

Bedienungskomfort

In CADconv seht ein sehr komfortabler Assistent zur Verfügung, der auf drei verschiedene Schwierigkeitsstufen eingestellt werden kann. Der Assistent zeigt Ihnen den besten Lösungsweg für Ihre DXF-Probleme.

In der Online-Hilfe finden Sie neben einer kurzen Erklärung zu den verschiedenen Optionen einen Verweis auf die zugehörige Handbuchseite. In den Dialogboxen verdeutlichen über 120 Beispielbilder, wie die Zeichnung vor und nach der Umwandlung aussehen könnte.

Mit der CADconv Suite 2007 werden auf Wunsch vorbildliche Handbücher mit einem Gesamtumfang von ca. 500 Seiten ausgeliefert. Die Handbücher beinhalteten viele Illustrationen und einen umfangreichen Index.

Download
Download
Wenn wir Ihr Interese geweckt haben, laden Sie die ca. 32 MB große Demoversion der CADconv Suite 2007 für Windows 9x/NT/2000/XP (eingeschränkt nutzbar). Der für die Installation der Demoversion benötigte Installationscode kann nur per E-Mail an detlef@balzer.com oder über die Kontaktseite erfragt werden.

ZURÜCK